Workingtest Dreiländereck

Den Workingtest Dreiländereck, organisiert von Heike Pfefferle und Martina Sauer und ihrem Helferteam gibt es nun schon seit vielen Jahren. Und obwohl das quasi vor meiner Haustüre liegt, bin ich dieses Jahr zum ersten Mal dort gestartet…vorher kam immer etwas dazwischen oder ich war als Helfer vor Ort.

Es war ein wunderschöner Tag. Vor allem wird mir das freundschaftliche, lustige und ausgesprochen nette Miteinander unter den Teilnehmern in Erinnerung bleiben. Der Tag war perfekt organisiert und geprägt vom gegenseitigen mitfiebern, Daumen drücken und mitfreuen.

Die drei Richter stellten uns herausfordernde Aufgaben in genialem Gelände und wir fuhren mal wieder mit “Hausaufgaben” im geistigen Gepäck nach Hause.

Fee und ich haben den 4. Platz in der Open gemacht….von supergenial bis so naja … war alles dabei und ich weiss was wir über den Winter zu tun haben ; -)

Besonders freue ich mich darüber, dass Trudy und Sina bei den Fortgeschrittenen den 1. Platz gemacht haben…Herzlichen Glückwunsch : -)

Training für Mensch und Hund

Dummytraining für Fortgeschrittene:

  • max 4-6 Teilnehmer
  • vorausgesetzt wird ein sehr guter Grundgehorsam, das Arbeiten über alte Fallstellen, engere Winkel, Verleitungen, absolut zuverlässiges abstoppen, arbeiten über grössere Distanzen und Grundlagen des Einweisens sind Grundvoraussetzung zur Teilnahme.
  • dieses Training richtet sich vor allem an die Teams, die bereits auf Workingtests F/Novice starten.

Dummytraining A:

  • max 4-6 Teilnehmer
  • vorausgesetzt wird ein guter Grundgehorsam, Grundlagen der Dummyarbeit müssen vorhanden sein
  • dieses Training richtet sich an Teams, die WT A /Beginner starten und auf die F/Novice hinarbeiten wollen.

Dummytraining “just for fun”

  • 6-8 Teilnehmer
  • Grundgehorsam, Verträglichkeit mit Artgenossen wird vorausgesetzt
  • dieses Training richtet sich an Teams, die keine Prüfungsambitionen haben, aber die ihren Hund gerne in einer Gruppe von Gleichgesinnten sinnvoll beschäftigen und auslasten wollen. An wechselnden Orten treffen wir uns zu einem Spaziergang durch Wald und Feld und Flur und erarbeiten verschiedenste Aufgaben aus dem Bereich der Dummyarbeit.

nähere Infos gerne per mail sandra@dogsbestfriends.de

Sommerurlaub und Tanz auf dem Vulkan

Wie jedes Jahr im August, machten wir uns auf den Weg nach Waldstetten zum alljährlichen Wegwartentreffen. Wir verbrachten ein turbulentes, lustiges, wunderbarwunderschönes Wochenende mit der Wegwartenfamilie. Anschliessend machten wir uns auf den Weg in die Vulkaneifel. Ruhig, beschaulich, gemütlich und lange abenteuerliche Wanderungen.

Nachdem wir wunderschöne Urlaubstage in unserer Blockhütte auf dem Pyrmonter Hof verbracht haben, sollte der Tanz auf dem Vulkan unser Urlaubsabschluss werden. Die Vulkaneifel hatte uns landschaftlich begeistert und so war ich doch ein bisschen enttäuscht, als wir im Prüfungsgelände ankamen.Staubtrocken und steppenartig empfand ich es…heiss war es und Schatten gab es nirgends. Durch die ersten zwei Aufgaben quälten wir uns durch, die restlichen drei liefen dann sehr gut. Ich war nicht mit ganz soviel Freude bei der Sache wie sonst…aber nichtsdestotrotz..wir trafen viele nette Menschen und saßen abends noch in gemütlicher Runde beisammen, bevor wir uns auf den Heimweg machten.

Sommernews

Heisse Tage kann uns dieser Sommer wirklich bieten. Und wenn man/frau die Hitze nicht mehr aushält, sitzt man gerne auch mal im kühlen Untergeschoß und nimmt “liegengebliebenes” in Angriff. So geht nun also die homepage mit überarbeitetem Layout wieder online : -)

Gute Nachrichten gibt es auch: Nach bestandener theoretischer und praktischer Prüfung habe ich die Erlaubniserteilung nach §11 zum Führen einer Hundeschule erhalten.

Für den Herbst sind einige Dummytrainings geplant und bei Interesse wird es auch wieder Kurse für Junghunde/Begleithunde und Welpentraining geben.

Anfragen dazu gerne über das Kontaktformular oder direkt per mail an

sandra@dogsbestfriends.de

 

Stormy Weather

WT Open bei Allersberg

Morgens um 5.45Uhr fuhren wir los um pünktlich im 500km entfernten Pyrbaum anzukommen. Der Tag versprach heiss zu werden  und so war die Kühlbox gut gefüllt.  Wir freuten uns nicht nur auf den Workingtest, sondern auch darauf einige liebe Menschen endlich einmal wieder zu sehen. 5 Aufgaben gab es zu arbeiten und vier davon konnten wir vorzüglich lösen. Eine haben wir ein bisschen “versemmelt”…naja ich wohl mehr als Fee…ich hätte nie damit gerechnet, dass wir in dem grossen, starken Starterfeld trotzdem vorne liegen könnten…und so war ich sehr überrascht, als wir zum Stechen gerufen wurden. Das Stechen war dann nochmal ziemlich spannend, aber wir konnten es für uns entscheiden. Ich freue mich riesig über den 2. Platz mit 91P und vorzüglich 🙂