Aktuell

Zur Zeit bin ich beruflich sehr eingespannt – das führt nun leider dazu, dass ich Training nur in sehr begrenztem Rahmen anbieten kann.

Bis auf weiteres finden keine Welpen- / Junghund- / Begleithundetrainings statt und Dummytraining nur in unregelmäßigen Abständen.

Wir werden sehen, was die Zukunft bringt….

Mock Trial „An der Klifflinie“ Gerstetten 22.05.2016

Unser Debüt…..unser allererster Mock Trial! Ja- ich war nervös! Sehr! Und das hat man beim ersten retrieve auch noch gemerkt- zumindest alle, die mich kennen. Aber dann haben wir uns von Retrieve zu Retrieve gesteigert und Runde um Runde ging es weiter. Das Niveau der startenden Hunde war enorm hoch und es hat Spass gemacht so viele super arbeitende Teams zu sehen. Es war ein unheimlich nettes Miteinander unter den Teilnehmern. Besonders toll im Gegensatz zu einem Workingtest fand ich, dass man alle Hunde arbeiten sieht. Nach 6 Runden kamen wir weiter ins Run Off und nach 4 langen Stunden in der line bei schwüler Sommerhitze war es dann vorbei.  Freddy und Sari haben den 1. Platz gemacht, Jörg mit Eliot den 2. Platz und Fee und ich den 3. Platz …alle mit excellent!Ja- und auf Fee bin ich mega stolz- sie hat konstant klasse gearbeitet, super markiert(!) mit der nötigen Balance zwischen Selbstständigkeit und Führigkeit, keen on hunting 🙂 Und das in dieser schwülen Hitze. Es hat Spass gemacht! Und die 700km Fahrt haben sich gelohnt 😉.

Ganz tolle Fotos gibt es hier zu sehen: http://202.de/2016-05-22-mocktrial/

 

IWT in Belgien 2. und 3.04.2016

20160403-IMGL5481-Bearbeitet

 

Back from Belgium…ein unvergessliches Wochenende liegt hinter uns. 40 Teams aus 14 verschiedenen Ländern starteten beim IWT. Eines dieser Teams waren wir … das Germany Free Team mit der Startnummer 31. Freddy Ringwald mit CrossSearcher Askari Sari, Marita Goehring mit Eastwood Clint of Enchanted Garden und Sandra Fuchs mit Felicitas von der Wegwarte. Mit dabei als Rundumbetreuer, Trolleyzieher, Fotograf und Kameramann: Frederik.

Ohne Erwartungen sind wir nach Belgien gefahren…nicht gerade im letzten Drittel zu landen war unser Ziel 😉

Der erste Tag verlief sehr gut. Keine der anspruchsvollen Aufgaben brachte uns an unsere Grenzen und so saßen wir abends sehr glücklich und zufrieden beim offiziellen Dinner – was dann geschah hat uns aber doch fassungslos gemacht. Die Zwischenresultate des ersten Tages wurden bekannt gegeben und UNSER TEAM war auf Platz 4…..Wahnsinn!

Der zweite Tag verlief zunächst auch noch gut….aber bei der allerallerletzten Aufgabe haben wir uns dann tatsächlich noch zwei Nullen eingehandelt.( und zwar nicht bei unserer persönlichen Angstaufgabe bei Lydia, wo mehrere Teams vor uns Nullen hatten, sondern bei der Aufgabe von Lee Hartis,  die wir so schwer eigentlich nicht fanden)

Clint konnte nichts dafür…Sari hat den Stoppfiff nicht hören wollen und Fee hat das Suchengebiet ihres blinds nicht gehalten und wir mussten beide Hunde zurückholen…Videos der Aufgaben folgen noch…. und Fotos natürlich auch noch..

So sind wir am Ende auf Platz 16 gelandet 🙂

Das Gelände, die Aufgaben, die Richter,die gesamte Organisation, das ganze Drumherum, das Wetter…es war einfach unbeschreiblich genial. Wir waren- wir sind ein gutes Team! Freddy, Marita – ein dickes Danke an euch! Wir hatten so viel Spass, haben so viel gelacht miteinander – es war einfach wunderschön.

Ein ganz ganz dickes Dankeschön auch an all die Daumendrücker, die von zu Hause aus und vor Ort mit uns mitgefiebert haben!!!

Ostern Open 2016

Die Reise in das schöne Schussental hat sich wieder gelohnt. Ein genial gut organisierter Workingtest, super Wetter, nette Menschen. Es war einfach nur schön. Nach zweimaligen Stechen erreichten wir mit 94P /V den 3. Platz.

German Cup 2016

Die Wochen vor dem German Cup in diesem Jahr lassen sich am besten mit dem Begriff „Chaostage“ umschreiben 😉

Leider hat es uns nicht in den 2. Tag gereicht. Mit Fee`s Leistung am 1. Tag war ich sehr sehr sehr zufrieden…und lustig hatten wir es trotzdem.